Inhalt des Webinars
Mit der Veröffentlichung von Entity Framework Core v3 hat sich das Verhalten des Objekt-Relationalen-Mappers von Microsoft maßgeblich geändert. Einige Performanzprobleme haben sich mit der neuen Version praktisch von selbst gelöst, andere Probleme, die man teilweise von Entity Framework v6 kennt, kamen jedoch hinzu, beziehungsweise zurück. Es ist somit sehr empfehlenswert zu wissen, welche Version für welche Problemart besonders anfällig ist, um möglichst viel Geschwindigkeit aus den SQL-Abfragen herauszuholen.

Im ersten Teil des Vortrags werden die häufigsten Performanzfresser in Entity Framework Core v2 und v3 aufgezeigt. Im zweiten Teil geht es darum, die generierten SQL-Abfragen zu verstehen, denn nur so kann das Problem erkannt und gelöst werden. Das wichtigste Mittel hierfür werden SQL Server Ausführungspläne sein.
Wann
Das Webinar wurde beendet
Agenda
  • Maßnahmen zur Optimierung der Performanz
  • Die häufigsten Fallstricke
  • Ausführungspläne
Moderatoren
1587972450-cba2c7fd6af4c7a9
Pawel Gerr
Consultant & Architekt @ Thinktecture AG
Pawel Gerr hat sich auf .NET Core Backends fokussiert und kennt Entity Framework in und auswendig.
1587972253-6533cb0f069634b3
Marco Frodl
Consultant @ Thinktecture AG
Registrieren, um die Aufzeichnung zu sehen
Vorname*
Nachname*
E-Mail Addresse*
Ja, ich möchte den monatlichen Dev-Newsletter erhalten, um zu Blazor, .Net Core, SPAs und weiteren Tech-Themen up-to-date zu bleiben
Ja, ich stimme zu, dass meine Daten für den Zweck des Webinars gespeichert und verarbeitet werden.*
We use BigMarker as our webinar platform. By clicking Register, you acknowledge that the information you provide will be transferred to BigMarker processing in accordance with their Nutzungsbedingungen and Privacy Policy.