Inhalt des Webinars
--- ACHTUNG: DAS WEBINAR FINDET NICHT STATT! WIR GEBEN SCHNELLSTMÖGLICH DEN ERSATZTERMIN BEKANNT. ---

Web Components: ein Begriff, gar (ehemaliger?) Hype, den wir in der Webentwicklung seit einiger Zeit lesen und immer wieder darüber stolpern. Custom Elements, Shadow DOM und HTML Templates ergeben ein natives Komponentenmodell für unseren Browser. Komponenten, wiederverwendbare SPA-Framework-unabhängige UI-Bausteine, die wir in jeder und für jede App nutzen könnten.

Doch noch immer werden Komponenten frameworkabhängig bspw. in Angular, React oder Vue.js entwickelt. Liegt das daran, dass unserer Anwendungsarchitektur noch ein wichtiges Pattern fehlt, um SPA-Components mit Web Components sinnvoll zu kombinieren? Mit dem Pattern der Smart und Presentational Components erreichen wir eine klare Trennung zwischen State Management (Smart) und reinem User Interface und seiner Interaktion (Presentational). Was genau es damit auf sich hat und wie dies mit Web Components realisiert werden kann, zeigt Manuel Rauber im Live-Coding mit Vor- und Nachteilen anhand einer Real-World-Demo-Applikation.
Wann
Mittwoch, Dezember 1, 2021 · 10:30 AM Berlin (GMT 1:00)
Das Webinar wurde beendet
Agenda
  • Was sind denn eigentlich Komponenten?!
  • Entwicklung von Web Components
  • Smart und Presentation Components
  • Vor- und Nachteile von Web Components
  • Q&A
Moderatoren
1588590508-390e5d622796ad32
Manuel Rauber
Consultant @ Thinktecture AG
Manuel Rauber hat sich fokussiert auf Web Components, Angular, .NET Core & Node.js.
1592290640-e56d6ce88c5031f6
Göran Homberg