Webinar-Reihe "Industrie 4.0" 2021
Webinar-Reihe Industrie 4.0
>> Jeden Montag um 14:00 Uhr ein Webinar

>> Hier können Sie sich einmal registrieren für alle 16 Webinare, die ganze Webinar-Reihe "Industrie 4.0"!

Aktuelle Themen aus dem Bereich Industrie 4.0
Industrie 4.0 und Digitalisierung können nicht mehr getrennt voneinander behandelt werden, sondern diese beiden Bereiche verschmelzen zu vielen Teilbereichen und unzähligen neuen Technologien, die sich weiterhin rasant entwickeln.
Für die Übermittlung von Neuigkeiten, für die Erläuterung schnell wachsender Bereichen, für die Präsentation von Forschungsergebnissen oder die Vorstellung abgeschlossener Studien sind Webinare bestens geeignet.

Neue Technologien und Arbeitsschutz betrifft uns alle
Industrie 4.0 und Digitalisierung betrifft nicht nur private Personen und österreichische Firmen, sondern die ganze Welt, daher veranstalten wir diese Test-Webinarreihe gemeinsam mit namhaften Partnern aus Industrie, Wissenschaft und den Berufsgenossenschaften.

Neben der AUVA wird die Webinarreihe mitgestaltet von: DGUV (BGHM, BGHW und IFA), Virtual Automation Lab Fachhochschule Esslingen, Smart Factory TU Graz und Linde Material Handling Austria.



Datum | Webinar-Titel

01.Mär.21 | Industrie 4.0 - Sicherheitsspezifische Zuordnung neuen Technologien

08.Mär.21 | Fernwartung von Industriesteuerungen

15.Mär.21 | Einsatz von Exoskeletten in der Industrie

22.Mär.21 | Sicherheit von Industrierobotern – Worauf man im Betrieb achten sollte

29.Mär.21 | Indoor Multikopter

12.Apr.21 | Vertrauenswürdige künstliche Intelligenz

19.Apr.21 | Sicherheit in der Logistik

26.Apr.21 | Assistenzsysteme für Maschinen

03.Mai.21 | Design Reviews mit Techniken der Virtuellen Realität (VR) unterstützen

10.Mai.21 | Gefährdungsbeurteilung von Implantatträgern hinsichtlich der Exposition durch elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz

17.Mai.21 | 5G im industriellen Umfeld

31.Mai.21 | Einsatz von Augmented, Virtual und Mixed Reality im Maschinen- und Anlagenbau

07.Jun.21 | Humanoide Roboter für den industriellen Einsatz

14.Jun.21 | Collaborative Robotik und Wirtschaftlichkeit - schon gesehen?

21.Jun.21 | Security als Grundlage für Safety - die Überwachung des Datenverkehrs

28.Jun.21 |Grenzen der Digitalisierung

Webinar-Reihe "Industrie 4.0"
  • Sicherheit in fünf Kategorien für besseres Verständnis
    Industrie 4.0 – Sicherheitsspezifische Zuordnung neuen Technologien
    Hinter dem Begriff „Industrie 4.0“ verbergen sich viele neue Technologien. In der Industrie werden einige der Technologien bereits erfolgreich eingesetzt, andere werden erst erforscht und ihr Einsatz getestet. Wie macht man es richtig? Zum besseren Verständnis werden alle neuen Technologien aus Sicht der Sicherheit in fünf Gruppen eingeteilt. Was ist der aktuelle Stand der Technik? Wie geht man mit welcher Technologie aus der Sicherheitsperspektive um? Eine nützliche Einführung in Industrie 4.0 für ein besseres fachübergreifendes Verständnis.
    1613689100-ba9296e25dac9056
  • Fernwartung von Industriesteuerungen
    Welche besonderen Herausforderungen und Anforderungen sind bei der Fernwartung von Industriesteuerungen zu beachten? Welche Lösungen sind bereits bekannt?
    1613689120-cb4f2fbbcee29c1a
  • Einsatz von Exoskeletten in der Industrie
    Stand der Technik von Exoskeletten, deren Bauarten und Einsatzgebiete. Exoskelette für die Industrie, in der Rehabilitation und als Hilfsmittel für ältere Menschen. Während des Webinars werden Ergebnisse aus durchgeführten Studien vorgestellt und weitere Forschungsthemen behandelt.
    1613689263-51c538f984d15b2c
  • Sicherheit von Industrierobotern – Worauf man im Betrieb achten sollte
    Besondere Rechtssituation beim Inverkehrbringen von Industrierobotern</br> Wichtige und unverzichtbare Schutzeinrichtungen</br> Unfallursachen<br> Kollaborative Roboter (Cobots)
    1613689716-4bc77ae1c861187a
  • Indoor Multikopter
    Ziel des Webinars: Austausch zu Sicherheit und Gesundheit beim Einsatz von Multikoptern im Indoor-Bereich, Mögliche Einsatzbereiche, Sicherheitstechnik, aktuelle Rechtslage Zielgruppe: • Sicherheitsfachkräfte • Aufsichtspersonen • Planung und Produktionsleitung • Forschung und Entwicklung
    1613690066-79ff85e2f03defdc
  • Vertrauenswürdige künstliche Intelligenz
    Der Begriff künstliche Intelligenz wird heute hauptsächlich im Kontext des maschinellen Lernens verwendet, wie beispielsweise in Neuronalen Netzen, Entscheidungsbäumen oder Support Vector Machines, schließt aber auch eine Vielzahl anderer Anwendungen wie Expertensysteme oder Wissensgraphen ein. Auf künstlicher Intelligenz basierende Schutz- und Steuereinrichtungen ermöglichen bereits heute nicht nur vollautomatisierte Fahrzeuge oder Roboter, sondern auch die Vermeidung von Unfällen durch Assistenzsysteme, die Gefahrensituationen erkennen. Der Einsatz von Systemen, insbesondere von Maschinen, die auf Verfahren der KI basieren, verändert jedoch auch die physische und psychische Belastung von Beschäftigten. Um auszuschließen, dass vom Einsatz dieser Technologie neue Gefährdungen ausgehen oder um diese zu vermindern, ist eine vertrauenswürdige künstliche Intelligenz erforderlich. Das Webinar beschäftigt sich mit den grundsätzlichen Eigenschaften einer solchen KI und mit den Risikoquellen, die dieser entgegenstehen.
    1613689989-45a22f3f35e6335b
  • Design Reviews mit Techniken der Virtuellen Realität (VR) unterstützen
    In einem Design Review werden Entwicklungs- und Planungsprozesse bewertet und weitere Maßnahmen abgeleitet. Dabei unterstützen Techniken virtueller Realität (VR), wenn sie Funktionalitäten von und Arbeitsprozesse an Maschinen und technischen Anlagen für Beteiligte unterschiedlicher Interessengruppen realitätsnah simulieren. Ein Beispiel zeigt wie VR unterstützt, Anforderungen des Arbeitsschutzes und Maßnahmen zur Minderung von Gefährdungen und Risiken zu visualisieren und zu beraten.
    1613690369-3c5ebbc54bda1c7d
  • Einsatz von Augmented, Virtual und Mixed Reality im Maschinen- und Anlagenbau
    Dieser Vortrag thematisiert die Grundlagen und den Einsatz moderner Visualisierungsmethoden wie bspw. die Mixed Reality im Maschinen- und Anlagenbau. Es werden dabei Herausforderungen aufgezeigt, die bislang einen breiten Einsatz dieser Technologien hemmen. Als Lösungsmöglichkeit wird die Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation als Erweiterung der bisherigen X-in-the-Loop Methodenreihe vorgestellt. Darauf aufbauend erfolgt die Vorstellung beispielhafter Anwendungen aus der Praxis.
    1613690488-78a0cb43613262f2
  • 5G im industriellen Umfeld
    Der neue Mobilfunkstandard 5G wird in naher Zukunft auch im industriellen Umfeld eingesetzt werden. Dieses erschließt neue Möglichkeiten für die Arbeitsprozesse, aber auch für den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Während des Vortrages werden Möglichkeiten zum Einsatz, aber auch daraus resultierende Herausforderungen angesprochen.
    1613690592-5a9416ae4dc37ae4
  • Von einem Roboter Anweisungen zu bekommen oder einen Roboter zu unterweisen, wie wird es gehen?
    Humanoide Roboter für den industriellen Einsatz
    Humanoide Roboter sind Roboter, die dem Menschen ähneln. Es gibt viele verschiedene Bauarten von humanoiden Robotern. Welches wird sich durchsetzen? Wie weit ist die Forschung fortgeschritten? Wo sind Humanoide bereits im Einsatz? Wann werden sich Humanoide in der Fertigungsindustrie durchsetzen? Viele Informationen und interessante Diskussionen warten auf die Teilnehmer des Webinars.
    Img-blank
  • Die IT-Spezialisten meinen, dass alles digitalisiert werden kann, für die anderen zählt nur die reale Welt!?
    Grenzen der Digitalisierung
    Die Corona-Zeit hat uns die guten und weniger guten Seiten der Digitalisierung gezeigt. Die Unterschiede zwischen der realen und der digitalen Welt sind in vielen Bereichen enorm. Dennoch ist es gut, einen Blick darauf zu werfen, welche Effekte mit zunehmender Digitalisierung zu erwarten sind und in welchen Bereichen. Wo macht es Sinn, zu digitalisieren und wo weniger? Wie umweltfreundlich ist die Digitalisierung wirklich? Wie sollten Sie Digitalisierungsprojekte angehen und wo sollten Sie Prioritäten setzen? Das Webinar bietet Orientierung zu aktuellen Themen, die uns alle bewegen.
    Img-blank
  • Elektromagnetische Felder und Gesundheit
    Gefährdungsbeurteilung: Implantate und elektromagnetische Felder
    Gemäß der deutsche Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern (EMFV) gehören Träger von aktiven und passiven medizinischen Implantaten zum Personenkreis der besonders schutzbedürftigen Beschäftigten. Mögliche Auswirkungen einer Exposition durch elektromagnetische Felder (EMF) auf die Gesundheit und Sicherheit von Implantatträgern, die über die in der EMFV betrachteten Gefährdungen hinausgehen, sind daher im Rahmen einer gesonderten Gefährdungsbeurteilung zu evaluieren. Wird eine Gefährdung festgestellt, muss der Arbeitgeber geeignete Schutzmaßnahmen veranlassen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die am häufigsten anzutreffenden Implantatformen und die praktische Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung.
    Img-blank
  • Hochwertige MRK-Arbeitsplätze und/oder wirtschaftlich
    Collaborative Robotik und Wirtschaftlichkeit – schon gesehen?
    Dieser neuen Generation von Robotern wird eine vielversprechende Zukunft vorausgesagt. Verkauft und Gekauft sind sie schnell. Wer sich nicht ausführlich vorher damit befasst hat, erfährt nicht wenig oft das ominöse böse Erwachen. Die verfolgte sicherheitstechnische Freigabe zwingt zu ungeahnten Verzögerungen und Mehraufwänden. Die ursprünglichen Ziele werden nicht wenig oft verfehlt. Die Diskussionsrunde soll zum Austausch von Erfahrungen und Ideen, Empfehlungen und Warnungen führen.
    Img-blank
  • Logistik unter Druck aber immer sichere unterwegs: Wiederspruch oder nicht?
    Sicherheit in der Logistik
    Neueste Sicherheitselemente, Stapler neue Bauarten, Zutrittssysteme usw. Die elektronische Fahrzeugsteuerung ermöglicht eine feinfühlige Steuerung der Flurförderzeuge unabhängig von den Witterungsverhältnissen und ist redundant ausgelegt. Im Webinar erfahren Sie, welche digitalen Lösungen schon heute für noch mehr Sicherheit in der Logistik sorgen und welche es in Zukunft sein werden.
    Img-blank
  • Datenüberwachung und Regeln des Datenverkehrs
    Security als Grundlage für Safety – die Überwachung des Datenverkehrs
    Angriffe von außen und mangelhafte Spielregeln im Inneren eines produzieren-den Betriebs gefährden nicht nur die Funktion einer Anlage, sondern können kritische Gefahrensituationen erzeugen. Mit der systematischen SW-gestützten Überwachung des gesamten Datenverkehrs können Abweichungen vom Regel-Datenverkehr rechtzeitig erkannt werden und möglichen Schaden abwenden. Wie das in der smartfactory der TU Graz gelöst wird, wird in diesem Webinar vorgestellt.
    Img-blank
  • Vision Zero mittels passende Assistenzsysteme zu erreichen
    Assistenzsysteme für Maschinen
    Im Trendthema Industrie 4.0 liegen vielfältige Entwicklungen bei der Automatisierung, der Vernetzung bis hin zu z.T. schwerer fassbaren Themen wie bspw. das industrielle Internet der Dinge. „Assistenzsysteme“ scheinen eindeutiger dazustehen. In jedem konkreten Fall wird es dann aber schon bei der Definition bis hin zur Formulierung von Anforderungen an solche Systeme schwieriger. Die gesetzliche Unfallversicherung in Deutschland nimmt sich den Entwicklungen bei Assistenzsystemen aus der Vision Zero- Perspektive an und befindet sich in dem Prozess der Aufstellung ihrer Standpunkte. Der Seminarbeitrag informiert über laufende Aktivitäten und vollzieht den Blick auf Assistenzsysteme für das sichere Arbeiten nach.
    Img-blank
Ead-messages-offsite-icon-1